Im Rahmen der Fünf-Freunde-Fete haben wir uns mal an was Neues gewagt.

Es erinnerte etwas an die Verarbeitung von Speisen in Großküchen, aber wir lieben es ja, Speisen in großen Mengen zuzubereiten!

So war diesmal ein Chili in einem alten 100l-Schlachtkessel fällig.

Verarbeitet wurden 5 kg Zwiebeln, 10 kg Hack, 5 Knollen Knoblauch, rote und weiße Bohnen, Mais, verfeinert wurde mit Salz, braunem Zucker, Kreuzkümmel, frischem Oregano und Rosmarin.

Tja und dann waren da noch die 500 g Chiliflocken… Das war dann doch etwas viel. Also noch mit Milch und Schmand gebunden und auf ein einigermaßen erträgliches Niveau gebracht.

Lecker war’s und Spaß hat’s sowieso gemacht! :-)