Am Montag gabs zum ersten Mal (zumindest für mich) Beef Ribs! Erstanden habe ich die guten Stücke dank eines Kollegen bei der Metzgerei Kirchner in Würzburg. Es handelte sich um vier Rippenstränge, die zusammen ein Gewicht von rund 5,3 kg hatten. Also doch eine recht stattliche Menge. Die vier Teile habe ich dann nochmals halbiert, sodass wir dann acht Stücke hatten.

Da ich beim ersten Mal nichts dem Zufall überlassen wollte, suchte ich mir ein passendes Rezept bei www.blackforestbbq.tv aus. Ansonsten habe ich die 3-2-1-Methode, wie bei Pork Ribs auch angewandt; drei Stunden im offenen Rauch (ich habe hier mit Jack Daniels Wood Chips gearbeitet), danach zwei Stunden in der Aluschale mit Apfel-Kirsch-Saft und zum Schluss dann die Cherry Chipotle BBQ Sauce, mit der ich die Ribs dann ca. eine Stunde vor Ende der Garzeit bepinselte. Hieraus ergab sich dann eine wirklich wunderbare Glacé. Das Ergebnis hat sich wirklich sehen lassen können. Und schmecken ließen wir es uns dann auch!